Start

banner_start
Greifswald Schwerin Neubrandenburg Rostock

Mitgliederversammlungen

Sehr geehrtes VBE- Mitglied des KV Neubrandenburg,

hiermit möchten wir Sie zu einem kleinen gemütlichen Jahresabschluss einladen. Gleichzeitig sollen bei dieser Versammlung die Delegierten zum VBE- Verbandstag am 10./11.04.2015, welcher in Rostock stattfindet, gewählt werden. Weitere Wünsche für die inhaltliche Arbeit nehmen wir gern entgegen. Bitte teilen Sie über die Geschäftsstelle per E-Mail oder Telefon bis zum 2.12.2014 mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen können.

Wann? Dienstag, d. 9.12.2014 um 18.00 Uhr

Wo? Restaurant „Fürstenkeller“ in Neubrandenburg

Anmeldung:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  oder Tel.:0385 555497 bzw. Fax 0385 5507413

Mit freundlichen Grüßen
Rüdiger Bretschneider
Kreisvorsitzender des VBE Neubrandenburg


Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Hiermit möchte ich Sie ganz herzlich zu unserer Mitgliederversammlung des VBE –Bereiches ehemals Ostvorpommern einladen.

Wir verbinden die Versammlung mit einem gemeinsamen Enten- und Gänseessen. 

Wann?     Dienstag, 02.12.2014      ab 17.00  Uhr

Wo?          Restaurant „Remise“ in Stolpe /Usedom

Mit freundlichen Grüßen
M.Volkwardt
Kreisvorsitzende 


 

 

Beamtenverhältnis

Zum Verfahren der Umwandlung des Beamtenverhältnisses auf Probe in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit gibt es wichtige Hinweise.

Hinweise -->

 

Stufenzuordnung und Vorbeschäftigungszeiten

Bei der Stufenzuordnung im Rahmen der Einstellung ist eine Differenzierung zwischen Zeiten, die bei demselben und bei anderen Arbeitgebern zurückgelegt worden ist, europarechtlich unzulässig – Folgen für Beschäftigte im Geltungsbereich des TVöD Bund, TV-L, TV-Hessen und TV-V.

Weiterlesen...

 

Höhergruppierung an den weiterführenden Schulen

Zum 1.8.2014 werden die Lehrerinnen und Lehrer an den Regionalen  Schulen und Gesamtschulen in die E 13 eingruppiert. Die meisten Lehrerinnen und Lehrer haben ihren entsprechenden Änderungsvertrag bereits unterzeichnet.

Die Höhergruppierung trifft aber nicht auf alle zu. Ausgeschlossen sind z.B. Grund- und Hauptschullehrer wie aber auch Grundschullehrer an Förderschulen. Hier ist unter Umständen eine Höhergruppierung nach Anerkennung der Lehrbefähigung nach dem Lehrerbildungsgesetz durch langjährige Unterrichtstätigkeit möglich.

Weiterlesen...

 

Verbeamtung ü 40

Ablehnung der Verbeamtung aus Altersgründen

Wer einen Antrag zur Verbeamtung gestellt und am 1.8.2014 das 40. Lebensjahr bereits vollendet hat, wird in den letzten Tagen einen Ablehnungsbescheid seitens des verantwortlichen Schulamtes bekommen haben bzw. wird diesen voraussichtlich noch erhalten. Gegen diesen kann/sollte man Widerspruch einlegen. Die Bildungsdienstlaufbahnverordnung, die bereits in Kraft gesetzt wurde, schreibt zwar die Altersgrenze von 40 Jahren fest, aber die Allgemeine Laufbahnverordnung weist derzeit noch eine Altersgrenze von 45 Jahren aus. Und genau darauf kann man sich im Widerspruchsverfahren und einer eventuellen späteren Klage berufen. VBE-Mitglieder sollten sich umgehend an die Geschäftsstelle wenden, da Fristen (ein Monat nach Bekanntgabe der Ablehnung) einzuhalten sind. Wir werden dann das Widerspruchsverfahren über unsere Rechtsstelle einleiten. Es ist beabsichtigt, die Höchstaltersgrenze der Allgemeinen Laufbahnverordnung auch auf 40 Jahre festzuschreiben. So lange das aber noch nicht rechtskräftig umgesetzt ist, sollte man in Widerspruch zum Ablehnungsbescheid gehen. 

 

Updates

Favoriten

Suche
Kurzinfo

ndlt2

 

 logo dbb vors
aktuelles_lesefitness